BÜRGERLISTEN GEGEN ÖKO ABZOCKE

WIR gegen Türkis-Grünen Anschlag auf Familienautos


Wir Autofahren unter Türkis-Grün zur Öko-Schuldenfalle für Familien?

Das Wesen einer Koalition ist es, dass die beteiligten Parteien einen Schritt aufeinander zugehen. Normalerweise würde das also bedeuten, dass Extrempositionen und Forderungen aus dem Wahlkampf nur abgeschwächt Eingang ins Regierungsprogramm und entsprechend in die Gesetzbücher finden.

Bei der Frage der Ökosteuer dürften Türkis-Grün jedoch den umgekehrten Weg beschritten und ihre Forderungen wechselseitig jeweils ins Extrem getrieben haben.

So bedeutet die Reform der Normverbrauchsabgabe (NOVA) die beim Neuwagenkauf fällig wird einerseits eine enorme Entlastung für Superreiche. Andererseits aber auch eine deutliche Mehrbelastung für Familienmenschen wie du und ich und alle die auf sparsame Mittelklasse Fahrzeuge angewiesen sind, um in die Arbeit zu fahren oder ihre Kinder vom Kindergarten abzuholen. Etwas günstiger werden sollen hingegen Öffi-Tickets in den Ballungsräumen – dort wo auch die Grüne Wählerschaft hauptsächlich angesiedelt ist. Hier ein paar Beispiele:

Der 120.000€ teure BMW X5 xDrive45e mit 286PS 6-Zylinder Benzinmotor und kleinem Elektro-Zusatzantrieb (Hybrid) bringt seinem stolzen und geldigen Besitzer künftig einen Steuervorteil von rd. 30.000€ Wir haben berichtet:

https://www.wirbuergerlisten.at/post/gr%C3%BCner-suv-%C3%B6ko-wahnsinn


Klassische Familienautos wie der VW Sharan 1.4 TSI: (Kaufpreis aktuell: 37.424€) kommen hingegen künftig deutlich teurer. Die NoVA steigt hier von aktuell 3.344€ im Jahr 2020 auf 6.560€ im Jahr 2024. Familien werden also 3.214€ mehr zahlen müssen!

Beim biederen Familienkombi schlechthin, dem Skoda Octavia 110 Combi Business (Kaufpreis: 35.000€) werden auf diese Weise rd. 1.113€ mehr fällig.


„In unseren Augen ist diese Politik ein Wahnsinn. Unter einem sehr fadenscheinigen grünen Mäntelchen bedienen Türkis und Grün schamlos ihre Klientel. Neue Steuerzuckerl für Superreiche und ein Öko-Steuerhammer für die Masse. Für Menschen wie du und ich. Als Obmann der Bürgerlisten und Stadtarzt kenne ich die Situation der Familien im Land. So eine Abzock-Politik haben sie nicht gewählt und nicht verdient!“

so Bürgerlistenobmann Dr. Martin Gollner.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen